Pt-fuer-Erw

Einhangtext

Terminanfrage Psychotherapie für Erwachsene

Mithilfe des nachstehenden Formulars können Sie dem SPP einen Terminwunsch schicken.

Bitte füllen Sie dazu die nachfolgenden Felder aus. Bitte beachten Sie, dass unsere Termine für Erstgespräche in der Ambulanz ausschliesslich in den Vormittags- und Mittagsstunden liegen (zwischen 10:00 und 14:00 Uhr).

Falls es zu einer Psychotherapie an unserem Institut kommt, werden dann individuell Termine zwischen Ihnen und Ihrer Therapeutin/Ihrem Therapeuten vereinbart, die auch am frühen Morgen oder in den späteren Nachittagsstunden liegen können. Leider können wir privatversicherten und beihilfeberechtigten Personen weder Erstgespräch noch Therapievermittlung anbieten; Privatkassen und Beihilfestellen finanzieren grundsätzlich keine Psychotherapien an unserem Institut.

Auf Grund der Fülle von Anfragen können wir es aktuell nicht gewährleisten, jede E-Mail-Anfrage (wie auch jedes Telefonat) mit einem Termin zu beantworten. Wir bitten Sie dafür um Verständnis. Bitte lesen Sie vor einem Erstgespräch bei uns noch einmal gründlich unsere Informationen für PatientInnen durch.

Alle mit einem Sternchen (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Persönliche Angaben:
Informationen zu Ihrer Anfrage:

Anlass Ihrer Kontaktaufnahme:*

  1. Bitte schildern Sie im folgenden Feld kurz, was Sie veranlasst hat, sich um ein psychotherapeutisches Erstgespräch zu bemühen. Wurde Ihnen dieser Schritt von einer anderen Person nahe gebracht oder hatten Sie selbst die Idee?

  2. Bitte geben Sie auch an, ob und ggf. wann Sie sich schon einmal bei uns vorgestellt haben, damit Ihr aktuelles Gespräch von derselben Therapeutin/demselben Therapeuten geführt werden kann.

  3. Machen Sie bitte auch Angaben dazu, ob Sie in den letzten zwei Jahren eine stationäre oder ambulante Psychotherapie in Anspruch genommen haben.
Datenverarbeitung und Versand:

Zur Weiterverarbeitung der Anfrage werden Ihre Daten per E-Mail an uns weitergeleitet. Insofern ist die Gefahr einer illegalen Einsichtnahme in vertrauliche Daten nicht grundsätzlich auszuschließen. Es gelten die Datenschutzrichtlinien der EU-DGSVO.