Leipzig liest: Eva Maria Gassmann: »Gestohlene Zuckerwürfel«

   Freitag, 22.03.2024
  19:00 Uhr – 20:30 Uhr

Leitung: Gassmann, Eva Maria (Schweiz); von Klitzing, Kai;
Zielgruppe(n)*: öffentlich

Teilnehmerzahl: 0 – freie Plätze: 0

Ort: Therese-Benedek-Institut, Sächsisches Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie (SPP)
Gohliser Straße 7, 04105 Leipzig

Ohne Anmeldung, ausgebucht oder Anmeldung nicht über SPP

Buchlesung im Rahmen der Leipziger Buchmesse 2024 – Leipzig liest

– Eintritt frei –

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Keine Voranmeldung möglich.

Weitere Details

Die Schweizer Psychotherapeutin Eva Maria Gassmann liest aus ihrem Roman »Gestohlene Zuckerwürfel«

Mit anschließender Diskussion

Moderation: Kai von Klitzing

Zum Inhalt:

Es handelt sich um eine fesselnde Geschichte über eine Kindertherapie, Liebe, Naturgewalten und Anderssein.

Zusammen mit dem Kinderpsychiater Juri leitet Verena eine kleine Therapiestation für Kinder und Jugendliche im idyllischen Bösbachtal in den Schweizer Voralpen. Die beiden haben Tim für einen stationären Aufenthalt aufgenommen. Die gewalttätigen und fragmentierten Fantasien, die den Neunjährigen in seiner Innenwelt umtreiben, sind nicht leicht zu ertragen, doch die Therapeutin weiß: »Bevor wir uns mit dem Tim beschäftigen können, der andere plagt, müssen wir den Tim verstehen, der gelitten hat.« Wie das gelingen kann, zeigt der Roman auf eindrückliche Weise. So kämpft sich Verena mit dem traumatisierten Jungen durch die Sitzungen, setzt sich immer wieder selbstkritisch mit ihrer Tätigkeit auseinander und tauscht sich mit ihren Teamkolleg*innen aus.

Außerdem sind da noch Hans und Renzo, die in der Nähe der Therapiestation einen kleinen Bauernhof mit ökologischen Anliegen betreiben. Sie bilden den unaufgeregten Gegenpol zum Berufsalltag von Juri und Verena, die sich in Lebenskrisen befinden. Die beiden befreunden sich mit dem Paar und lernen sich in diesem Kontext besser kennen. Doch wird ihre gegenseitige Anziehung die Hürden von Arbeitssituation, ehelichen oder partnerschaftlichen Bindungen und psychischer Muster überwinden? Als der Bösbach über die Ufer tritt, überstürzen sich die Ereignisse.

PDF der Buchankündigung ca. 290 kb